Would you like to receive our News regularly by E-Mail?







Book Recommendation: Das Licht, das keinen Schatten wirft – Die außergewöhnliche Lebensgeschichte von Tenzin Palmo
Title:      Das Licht, das keinen Schatten wirft – Die außergewöhnliche Lebensgeschichte von Tenzin Palmo
Authors:      Vickie Mackenzie
ISBN-10(13):      3899012844
Publisher:      Theseus
Publication date:      2010
Edition:      253 Seiten Gebundene Ausgabe
Language:      German
Price:      EUR 20,60
Rating:      5 
Picture:      cover           Button Buy now
Description:     

eider habe Tenzin Palmo um knappe 2 Wochen verpaßt, als sie im August 2001 in Vancouver Belehrungen gab; mein Urlaub war zu früh zu Ende.
Ich wäre der englischen Drukpa Kagyü-Nonne gerne begegnet, die (nach ihrer Novizinnen-Ordination durch den 16. Karmapa) als eine der ersten westlichen Frauen die volle Nonnenordination erhielt und 12 Jahre in Spiti im Einzelretreat in einer Höhle verbrachte. Ihre Lebensgeschichte wird von Vicki Mackenzie, die bereits 2 Bücher über westliche Reinkarnationen tibetischer Lehrer verfaßt hat, erzählerisch und basierend auf Interviews, berichtet. Von der Jugend in den ärmlichen Verhältnissen des Nachkriegs-England über Tenzin Palmos frühes Interesse für den Dharma, ihre Begegnung mit Chögyam Trungpa Rinpoche, ihrem ersten Meditationslehrer und das Zusammentreffen mit Khamtrul Rinpoche, ihrem Hauptlehrer, ihre Zeit als Lehrerin in der exiltibetischen Gemeinde in Dalhousie, Indien und natürlich über ihre Retreat-Zeit in einer Höhle in 4400m Höhe sowie die Jahre danach bis in die 1990er. Eindrucksvoll jene Szene bei der internationalen Nonnenkonferenz in Dharamsala 1993, als sie in einer mutig engagierten Rede dem Dalai Lama die schwierige Situation der buddhistischen Ordinierten im Westen, insbesondere der Nonnen ungeschminkt darlegte. Derzeit sammelt Tenzin Palmo für ein Nonnenkloster, das sie in Indien errichten möchte und das praktizierenden Frauen eine fundierte Ausbildung im Dharma ermöglichen soll.
Die Übersetzung ins Deutsche ist leider stellenweise etwas seltsam. Nichtsdestotrotz erscheint mir dieses Buch sehr wichtig, gibt es doch Einblicke einerseits in das schwierige Leben westlicher Ordinierter heute, andererseits in die Persönlichkeit einer Frau, die durch ausdauernde Praxis konsequent den Weg des Dharma geht und sich aktiv für eine Gleichstellung der Nonnen im Buddhismus einsetzt. Angenehm ist mir als Praktizierendem auch das Fehlen sensationeller Enthüllungen über Visionen und andere Meditationserfahrungen aufgefallen.
Dr. Georg Schober

   

Reviews
 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Erfahrungen bei der Nutzung zu verbessern. Für den wesentlichen Betrieb der Website wurden bereits Cookies gesetzt. Weitere Informationen ueber die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese loeschen koennen, finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk