Möchten Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert werden?







Spirituelle Leitung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Portrait: 17. Gyalwa Karmapa Trinley Thaye Dorje - fotocredits/copyright: Thule Jug - http://www.karmapa.org

 

 

 

 

 

______________________________________

Der 17. Gyalwa Karmapa Trinley Thaye Dorje, das derzeitige Oberhaupt der Karma-Kagyü-Linie, wurde am 6. Mai 1983 in Kham (Ost-Tibet) geboren. Schon als Kind äußerte er, dass er Karmapa sei und im Jahr 1994 wurde er von S.E. Shamar Rinpoche auch formal als rechtmäßige Reinkarnation des Karmapa gemäß der 900 Jahre alten Tradition der Karma Kagyü-Überlieferung anerkannt.
Im selben Jahr floh Karmapa mit seiner Familie nach Indien, wo bald danach auch seine Inthronisation durch Shamar Rinpoche erfolgte. Seitdem hat Karmapa sowohl eine vollständige traditionellen Aus- und Weiterbildung in buddhistischer Philosophie und Meditation als auch in westlichen akademischen Fächern erhalten. So spricht er z. B. fließend Englisch und hat dadurch auch zu unserer modernen Welt direkten Zugang. Derzeit lebt Karmapa in Kalimpong in Nordindien, wo er seine geistige und weltliche Ausbildung weiter vervollständigt und zum Nutzen der Wesen seine Aktivitäten plant und ausübt. Mehr über ihn und die Traditionslinie der Karmapas auf seiner Website: www.karmapa.org



Portrait: 14. Künzig Shamar Rinpoche - Mipham Chokyi Lodro - Kagyu Moenlam 2010 Bodhgaya - fotocredits/copyright: Carolin Capellaro











___________________________________

Der 14. Künzig Shamar Rinpoche Mipham Chokyi Lodro (auch Shamarpa genannt) ist nach Karmapa der höchste Linienhalter der Karma-Kagyü-Linie. Shamar Rinpoche, 1952 in Derge in Ost-Tibet geboren, wurde im Alter von vier Jahren durch S.H. den 16. Karmapa (1924-81) als Inkarnation des 13. Shamarpa anerkannt.

† 11. Juni 2014 in Ulm (Renchen) Deutschland.

Nach der Invasion Tibets durch die Chinesen flüchteten beide und Shamarpa lebte und studierte unter Karmapas Leitung am Exilsitz der Karma-Kagyü-Linie in Rumtek (Sikkim, Indien), wo er 1964 auch inthronisiert wurde. Seit dem Tod des 16. Karmapa hat Shamar Rinpoche zahlreiche hilfreiche Aktivitäten gesetzt, wie die Gründung des Karmapa International Buddhist Institute (K.I.B.I.) als Studienzentrum in New Delhi und anderer Meditationszentren. Er reist viel, um durch Belehrungen und Ermächtigungen die authentische buddhistische Lehre an Interessierte und Praktizierende weiterzugeben. Mehr über Shamarpa auf seiner Website: www.shamarpa.org

Gebet für eine rasche Wiedergeburt – Aufrichtige Worte des Strebens an einen Heiligen - Verfasst von S.H.,dem 17. Gyalwa Karmapa, Trinley Thaye Dorje


 

Portrait: Khenpo Chödrak Tenphel Rinpoche - fotocredits/copyright: Gerd Heidorn











___________________________________

Khenpo Chödrag Tenphel Rinpoche begann im Alter von 10 Jahren seine buddhistischen Studien unter der Leitung von S.H. dem 16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje am Rumtek-Kloster in Sikkim, Indien. Mit 16 Jahren erhielt er die Novizengelübde, mit 26 Jahren die volle Mönchsordination. Im Alter von 26 Jahren erhielt Khenpo Chödrag Rinpoche, nach Abschluss einer 12-jährigen Ausbildung in buddhistischer Philosophie, Erkenntnistheorie, Linguistik und Dialektik vom 16. Karmapa den Titel eines Junior Khenpo, mit 31 Jahren den Titel des Haupt-Khenpo der Karma Kagyü-Linie. In den darauf folgenden Jahren vertiefte Khenpo Rinpoche weiter Studium und Praxis der buddhistischen Lehrtexte, erhielt Ermächtungen verschiedener Übertragunslinien und übte Meditation. Zu seinen Lehrern zählen vor allem der 16. Karmapa, Dilgo Khyentse Rinpoche, Pawo Rinpoche und Kalu Rinpoche. Khenpo Rinpoche leitete bis zum Alter von 42 Jahren das Nalanda-Institut für Höhere Tibetische Studien in Rumtek. Damals graduierten erstmals seine Schüler als "Khenpos" und der Karmapa Charitable Trust verlieh ihm den Titel eines "Khenchen". Seit Anfang der 90er-Jahre leitete Khenpo Rinpoche für 14 Jahre das Karmapa International Buddhist Institute in New Delhi, wo er auch auf breiterer Basis in Kontakt mit westlichen Praktizierenden kam. Er unternahm ausgedehnte Reisen, um in buddhistischen Zentren in Europa, den USA sowie in Südost-Asien zu unterrichten. Khenpo Chödrag Rinpoche ist einer der Lehrer des 17. Gyalwa Karmapa. Er lebt derzeit in Wien und unterrichtet primär in Wien und Frankreich.


Khenpo Chödrag Rinpoche über verschiedene Zugänge zum Erkennen der Wirklichkeit (englisch): Download...

_______________________________________
"Möge der Buddhadharma,
die einzige Arznei gegen alles Leiden,
die Quelle allen Glücks und aller Freude,
mit Respekt und Wertschätzung aufrecht erhalten werden,
und möge er für lange, lange Zeit bestehen bleiben."

_______________________________________